Magische Gegenstände 2014-05-21T14:44:11+00:00

In Abraliant gibt es eine Vielzahl von magischen Gegenständen. Grundsätzlich lassen sie sich entsprechend der Art ihrer Erschaffung und ihrer Eigenschaften in drei  Klassen unterscheiden:

  • Gegenstände aus magischen Materialien
  • Gegenstände mit elementarer oder göttlicher Magie
  • Magisch verbundene Gegenstandsserien wie Rüstungssets.

Gegenstände aus magischen Materialen

Dies sind die am weitesten verbreiteten magischen Gegenstände in Abraliant, auch wenn sie im eigentlichen Sinne nicht magisch sind, da sie keinerlei magische Eigenschaften besitzen. Die Verbesserung gegenüber herkömmlichen Materialien resultiert aus den magischen Legierungen, Hölzern oder Verarbeitungsweisen aus denen sie bestehen. Sie können nur von besonders ausgebildeten Handwerkern hergestellt werden und sind je nachdem leichter, stabiler, härter oder weicher als normale Materialien. Aus diesem Grund kann man daraus Gegenstände herstellen, die verbesserte Eigenschaften aufweisen.

Wenn ein Handwerker solche Materialien verwenden oder reparieren will, so steigt sein Mindestwurf um +2/+4/+6/+8, je nach verwendetem Material der Güte nach aufsteigend. Gesenkt werden kann der Mindestwurf nur dann, wenn der Schmied Unterstützung von einem zauberkundigen Charakter erhält. Für alle magischen Materialien gibt es einen Zauberspruch, den ein Charakter der Kriegerklasse beherrscht.Der Mindestwurf wird entsprechend der Spruchbeschreibung geändert. Der unterstützende Charakter muss während der gesamten Arbeit anwesend sein, selbstverständlich ist es möglich, einen Charakter für diese Tätigkeit zu mieten, falls man das nötige Kleingeld hat.

Eine herausragende Stellung nehmen die magischen Legierungen ein. Zu ihrer Herstellung werden besondere Erze, Mineralien und teilweise besondere Essen benötigt, was ihren hohen Preis erklärt. Es gibt vier unterschiedliche magische Legierungen:

  • Rodakstahl
  • Elbenstahl
  • Otaks Faust
  • Sternenstahl

 

1. Rodakstahl

Wie der Name schon vermuten lässt ist dieser Stahl besonders bei den Schmieden in Rodak beliebt. Er wird jedoch von praktisch allen Völkern in Abraliant hergestellt und verwendet.

Für Schmiedearbeiten besitzt Rodakstahl einen MW-Modifikator von +2.

2. Elbenstahl

Dies ist eine ehemals seltene Legierung, die jedoch mittlerweile in Abraliant recht weit verbreitet ist.

Für Schmiedearbeiten besitzt Elbenstahl einen MW-Modifikator von +4.

3. Otaks Faust

Dieser legendäre Stahl wird bis heute nur von zwergischen Schmieden hergestellt. Sie hüten das Geheimnis seiner Herstellung wie ihren Augapfel, sodass wenig darüber bekannt ist. Sicher ist nur, dass der Schmied eine besondere Esse benötigt, die eine besonders heiße Glut erzeugt.

Für Schmiedearbeiten besitzt Otaks Faust einen MW-Modifikator von +6.

4. Sternenstahl

Sternenstahl ist mehr eine Legende als ein Werkstoff. Die Herstellung ist hierbei weniger das Problem, als vielmehr die Beschaffung des Ausgangsmaterials, denn er wird aus Meteoritenmaterial hergestellt. Diesem Umstand verdankt er auch seinen Namen. Nur wenige Schmiede haben genügend Material gewonnen um größere Werkstücke zu erschaffen.

Für Schmiedearbeiten besitzt Sternenstahl einen MW-Modifikator von +8.

 

Der Einsatz von magischen Legierungen ermöglicht es dem Schmied verschiedene Verbesserungen durchzuführen. Die folgende Tabelle 28 zeigt welche Verbesserungen durch den Einsatz von möglich sind. Es ist natürlich nicht möglich verschiedene Legierungen zu kombinieren, es ist jedoch möglich den Bonus auf unterschiedliche Kategorien aufzuteilen, z.B. man kann einen Schild aus OtaksFaust mit einer Gewichtsreduktion von 20% und einem Bruchfaktor von +5 herstellen.

Magische Metalle

 

Gewicht

Schildfaktor

Bonus (Waffe)

Kosten

Rodakstahl

– 10%

+ 0,05

+5

+ 50%

Elbenstahl

– 20%

+ 0,1

+10

+ 100%

Otaks Faust

– 30%

+ 0,15

+15

+ 200%

Sternenstahl

– 50%

+ 0,25

+25

+ 500%

 

Analog zu den magischen Legierungen gibt es ebenfalls besondere Hölzer und Lederarten, welche folgende verbesserten Eigenschaften aufweisen.

Hölzer:

  • Buchsbaum
  • Blauesche
  • Mittelseezypresse
  • Lebethron

und Leder:

  • Pandeibüffel
  • Bergmalavi
  • Wantooleder
  • Drachenhaut

Der Einsatz von magischem Leder ermöglicht es dem Handwerkern verschiedene Verbesserungen durchzuführen. Die folgende Tabelle 29 zeigt welche Verbesserungen durch den Einsatz von möglich sind. Es ist jedoch nicht möglich verschiedene Leder zu kombinieren, es ist jedoch möglich den Bonus auf unterschiedliche Kategorien aufzuteilen.

Magisches Leder

 

Gewicht

Kosten

MW-Modifikator für die Verarbeitung

Pandeibüffel

– 10%

+ 50%

+2

Bergmalavi

– 20%

+ 100%

+4

Wantooleder

– 30%

+ 200%

+6

Drachenhaut

– 50%

+ 500%

+8

 

Magische Hölzer bilden in dieser Reihe die Ausnahme, denn der Mindestwurfmodifikator beträgt nur +1/ +2/ +3/ +4, kann jedoch nicht durch die Anwendung von Zaubersprüchen gesenkt werden. Wie alle Holzgegenstände können auch sie nicht repariert werden.

Der Einsatz von magischen Hölzern ermöglicht es den Handwerkern verschiedene Verbesserungen durchzuführen. Die folgende Tabelle 30 zeigt welche Verbesserungen durch den Einsatz von möglich sind. Es ist jedoch nicht möglich verschiedene Legierungen zu kombinieren, es ist jedoch möglich den Bonus auf unterschiedliche Kategorien aufzuteilen.

Magische Hölzer

 

Gewicht

Reichweite Fernkampfwaffen

Bonus (Waffe)

Kosten

MW-Modifikator für die Verarbeitung

Buchsbaum

– 10%

+ 10%

+5

+ 50%

+1

Blauesche

– 20%

+ 20%

+10

+ 100%

+2

Mittelseezypresse

– 30%

+ 30%

+15

+ 200%

+3

Lebethron

– 50%

+ 50%

+25

+ 500%

+4

 

Gegenstände mit elementarer oder göttlicher Magie

In Abraliant gibt es eine Vielzahl von Gegenständen mit elementarer oder göttlicher Magie, zumeist handelt es sich um Waffen oder Rüstungen, es sind aber auch Ringe und Amulette bekannt. Magische Gegenstände können einander in ihrer Wirkung behindern, so kann jeder Charakter nur so viele magische Gegenstände tragen, wie sein WICI-Index angibt, außerdem ist es nicht möglich mehrere Gegenstände zu nutzen, die dieselbe Wirkung haben, genauer gesagt ist es zwar möglich sie zu tragen, in diesem Fall wirkt aber immer nur der Gegenstand mit der höchsten Wirkung. Magische Gegenstände müssen geführt werden, damit sie ihre Wirkung entfalten.

Kosten für Gegenstände mit elementarer oder göttlicher Magie

Die Stärke Magie wird in Klassen angegeben. Je höher die Klasse ist, desto höher die enthaltene magische Kraft. Hat ein Gegenstand mehrere magische Eigenschaften, werden seine Klassen einzeln berechnet und addiert. Die Kosten eines Gegenstandes bestehen immer aus zwei Komponenten, dem Grundpreis des Gegenstandes und dem Preis der magischen Klasse. In Tabelle 31 sind die magischen Verbesserungen aufgeführt.

Magische Klassen

Klasse Art Kosten
Klasse 1 Initiative (+1), Mana +2 5 SS
Klasse 2 Initiative (+2), Zusatzwürfel auf Fertigkeit (+1), Mana+5, Magische Rüstung +1 20 SS
Klasse 3 Initiative (+3), Zusatzwürfel auf Fertigkeit (+2), Magische Rüstung +2, Attribut (+1), Mana +10 50 SS
Klasse 4 Initiative (+4), Zusatzwürfel auf Fertigkeit (+3), Magische Rüstung +3, Attribut (+2), Ausweichpool (+1), Mana +15 200 SS
Klasse 5 Zusatzwürfel auf Fertigkeit (+4), Magische Rüstung +4, Attribut (+3), Ausweichpool (+2), Mana +25, WICI-Index +1 500 SS
Klasse 6 Magische Rüstung +5; Attribut (+4), Mana + 50, Ausweichpool (+3), WICI-Index +2 2000 SS

Ringe aus Gold sollten prinzipiell 0,5 GS und aus Silber 0,5 SS wert sein, je nach Ausführung. Alle weiteren Kosten können aus Tabelle 31 errechnet werden.

Von Gegenständen wie der “Nimmervolle Rucksack“ oder „die sich selbst füllende Trinkflasche“ halte ich generell nichts, da sie nur der Faulheit der Spieler dienen und das Rollenspiel nicht gerade fördern.

Das DingTM­ ist leergezaubert! Oder? J

Magisch verbundene Gegenstandsserien wie Rüstungssets

Diese Gegenstände (meist Rüstungen) bestehen häufig aus Mischungen der oben aufgeführten magischen Gegenstände. Solange ein Charakter nicht alle Teile trägt, werden sie nicht anders als alle Magischen Gegenstände behandelt. Hat man jedoch alle Teile zusammen, entfalten sie ihre volle Kraft, ohne dass dafür Extrakosten entstehen. Welche Zusatzkräfte solche Sets enthalten, wissen ihre Träger häufig erst dann, wenn sie alle Teile zusammen haben, typische Boni erreichen etwa 33% – 50% der Boni der Einzelteile.