Nahkampf 2014-03-13T00:06:47+00:00

NAHKAMPF

Enger Körperkontakt ist doch immer noch das Beste.

Der Nahkampf ist in der Regel die häufigste Form des Kampfes. Er umfasst alle Kämpfe, in denen sich zwei oder mehr Gegner mit oder ohne Waffen gegenüberstehen.

Kampfsituationen setzen sich aus bis zu sieben verschiedenen Phasen zusammen. Es wird mit der Ermittlung der Initiative gestartet, danach folgen die darunter stehenden Schritte. Wenn eine Kampfrunde beendet ist, startet die neue Kampfrunde wieder bei der Ermittlung der Initiative.

  1. Ermittlung der Initiative
  2. Aktionsansage: Status + Manöver (der Langsamste beginnt)
  3. Bewegungsmanöver
  4. Angriff / Attacke
  5. Parade / Ausweichen
  6. Berechnung der Auswirkungen
  7. Konstitutionsprobe

Der Nahkampf ist in der Regel die häufigste Form des Kampfes. Er umfasst alle Kämpfe, in denen sich zwei oder mehr Gegner mit oder ohne Waffen in direktem Schlagabtausch gegenüberstehen.

Der Ablauf des Nahkampfes ist folgender: Alle Beteiligten (oder potentiell Beteiligten) starten mit der Ermittlung der Initiative, dies erfolgt gleichzeitig. Danach geht es mit der Aktionsansage weiter.Hier sagt der Langsamste seine für diese Kampfrunde geplante Aktion zuerst an, dann der zweit Langsamste usw. bis am Schluss der Schnellste an der Reihe ist.Deswegen können die Spieler mit einer höheren Initiative auf die angesagten Aktionen der langsameren Spieler reagieren, was einen enormen Vorteil bringen kann.

Die folgenden Schritte werden dann in umgekehrter Reihenfolge ausgeführt, es beginnt also der Schnellste und es wird Punkt 3 (Bewegungsmanöver) bis 7 (Konstitutionsprobe des Ziels) ausgeführt. Erst dann kommt der Zweitschnellste an die Reihe, usw.