Geld 2014-03-06T19:24:18+00:00

GELD / ZAHLUNGSMITTEL

Zahlungsmittel in Abraliant.

Folgende Münzen sind in Abraliant gebräuchlich, allgemein wird in Einheit „Stück“ gehandelt:

  • Zinnstück (ZS)
  • Kuperstück (KS)
  • Bronzestück (BS)
  • Silberstück (SS)
  • Goldstück (GS)

Hierbei ist es von einer Klasse zur nächsten immer eine Zehnerpotenz.
D.h. zum Beipsiel sind 10 Bronzestücke = 1 Silberstück

1 GS = 10 SS = 100 BS = 1.000 KS = 10.000 ZS

Ergänzend zu den Münzen sind auch Edelsteine unterscheidlicher Güte ein beliebtes Zahlungsmittel für die etwas betuchteren Herrschaften. Der Wert eines Edelsteins ist hierbei Spielleiterentscheidung.

Anamutmünzen sind ebenfalls bekannt, jedoch so selten dass man sie als Zahlungsmittel nur bei sehr reichen Händlern nutzen kann. 1 Anamutmünze hat den Wert von 25 GS.

Alle Münzen haben unterschiedliche Gewichte, die von Land zu Land variieren können, so dass gelegentlich ein Geldwechsel notwendig werden kann. In allen Ländern die Gondor nahe stehen wiegen die Münzen das Gleiche, somit entfällt hier ein Wechsel. Die Prägung der Münzen ist jedoch je nach Herrschaftsgebiet unterschiedlich.

Um sicher zu stellen, dass jeder Händler das passende Wechselgeld hat, kann jeder Spieler seine Börse nach einem Standartschlüssel zusammensetzen. Dies garantiert einen reibungslosen Handel und ermöglicht eine schnelle Berechnung des Gewichts, da ja alle Münzen immer im selben Verhältnis vorhanden sind (dies ist natürlich nur eine Durchschnittsbetrachtung, hilft aber im Spiel!). Um das Gewicht des Geldes zu berechnen muss man nur die Summe in BS mit 2,4 [g] multiplizieren.

Jedem Spieler steht es natürlich frei eine andere Aufteilung zu wählen. Dies kann sinnvoll sein, um Gewicht zu sparen, in diesem Fall muss man jedoch ständig das Gewicht neu berechnen (hier hilft aber eine kleine Exceltabelle mit Formeln).

Gewicht pro Münze Geldstücke in der Börse
Goldstücke 30 Gramm 6
Silberstücke 20 Gramm 35
Bronzestücke 15 Gramm 40
Kupferstücke 10 Gramm 80
Zinnstücke 5 Gramm 200

 

Händler

Das Budget der einzelnen Händler richtet sich nach der Größe der Orte in denen sie leben. Je größer der Ort, desto eher findet man einen Händler, der hochpreisige Waren im Angebot hat und der bereit ist, viel Geld für Waren zu bezahlen.