Ironih 2015-01-29T21:55:53+00:00
Allgemeine Eigenschaften
Name: Ironih
Art: Bergvolk
Überwiegende Rasse: Zwerge
Region / Landschaft: Istrika (Bergland, Täler, Meerzugang)
Charaktereigenschaften
Charakter: eigensinnig, stur, verschlossen, jedoch in der Gemeinschaft nach Aussen starker Zusammenhalt
Persönliche Eigenschaften: misstrauisch, verschlagen, mutig
Soziale Eigenschaften
Organisationsstruktur: Königreich

 

Minenvolk, Höhlenzwerge, eigensinnig, stur, verschlossen, jedoch in der Gemeinschaft nach Aussen starker Zusammenhalt; sehr kräftige und muskulöse Zwergenstatur, durchschnittlich 1,30m; Schmiede und Bergbau (hauptsächlich Eisenerze, aber auch Edelmetalle); leben in grossen Städten tief in den Bergen, welche teils in natürlichen Höhlen erbaut, teils in angelegten Räumen aus dem Fels gehauen wurden, Städte umfassen bis zu 1.000 Zwerge, es gibt derzeit 4 Städte und mehrere kleine Siedlungen; bekannt für ihre exzellenten Fertigkeiten des Minenbaus und der Schmiedekunst. Eine Waffe oder eine Rüstung gefertigt von den Ironih hätte wohl jeder gerne. Die Ältesten der Ironih wählen/bestimmen einen König, der die Geschicke des Volkes bis zu seinem Ableben leitet. Es gibt keine Thronfolge.

* Städte – Name und Oberhaupt

  1. Minga – Lozril (m)
  2. Xamni – Uhgra (w)
  3. Owerti – Merhgil (m)
  4. Plaqi – Czorza (w)

Gottheiten:

  • Uilana: Göttin des Steins. Stein wird von den Einwohnern Zaleqs als heilig verehrt als der Ursprung der Zwergenrasse, aus ihm stammen alle Brüder und Schwestern. Gibt es guten Stein, gibt es gute Zwerge. Bevor neue Tunnel gegraben werden, muss Uilena um Erlaubnis ersucht werden. Selbstverständlich hat Uilena ihren Tempel tief im Berg in einer grossen Höhle.
  • Krav: Gott des Feuers. Krav sorgt dafür, dass die Schmiedefeuer niemals kalt werden und das Eisen geschmiedet werden kann solange es heiss ist. In seinem Tempel brennen ewig die Feuer und gesegnet sind diejenigen, die Brandnarben tragen.