Troyl (Insel) 2015-01-29T21:57:16+00:00

Troyl – Inselwelt

Die Insel Troyl ist bekannt als einziger Ort, wo der Rohstoff für die Herstellung von Krym, dem Schwerstein, vorkommt. Dies hängt mit der besonderen Lage von Troyl zusammen, die sich genau über einem sehr aktiven Vulkangebiet befindet. Durch die Erdstösse und Eruptionen gelangt das Material (die Krymora) aus den Tiefen des Erdmantels an die Oberfläche. Das Volk der Hymbra hat sich in Jahrhunderte alter Forschung und Übung im Umgang mit Krymora und der Herstellung von Krym  perfektioniert. Das Verfahren ist bisher nur auf der Insel bekannt und wird als Geheimnis gehütet. Die ganzheitliche Verarbeitungsweise soll nur einigen wenigen Hymbranern bekannt sein, um das Geheimnis zu schützen. Bekannt ist nur, dass Krymora von Natur aus schon sehr verdichtet ist und die Hymbra einen Weg gefunden haben, die Masse so zu veredeln, dass daraus eine kohleartige Substanz entsteht, welche eine um ein vielfaches höhere Hitze abgibt, als normale Kohle.

Aufrund der Unvorhersehbarkeit von Eruptionen ist das Material nur sehr schubweise verfügbar, weswegen das fertige Krym einen entsprechenden Preis erzielt. Die Hymbra haben (aufgrund der räumlichen Nähe) ein Handelabkommen mit den Zaleq geschlossen, welche exklusiv das Krym zur Verarbeitung von Anamut verwenden dürfen. Durch dieses Handelsabkommen leben die Hymbra zeitweise in Reichtum, wenn die Erde Krymora hervorgespuckt hat und importieren die meisten Lebensmittel und Luxus- und Gebrauchsgegenstände. Anderseits leben sie in vergleichsweise ärmlichen Zuständen, wenn es lange Zeit keine Eruption gegeben hat und der Vorrat an Krymora verkauft ist. In dieser Zeit betreibt das Volk intensive Landwirtschaft und Viehzucht und versucht, den Bedarf mit Eigenmitteln zu decken. Troyl ist aufgrund des hohen Anteils von Vulkanasche im Boden sehr fruchtbar, es wird überwiegend Getreide und Gemüse angepflanzt, wobei die Gesamtfläche aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine Insel handelt, doch recht begrenzt ist. Durch die Eruptionen werden immer wieder Teile des Geländes zerstört wobei auch zumeist Menschen ums Leben kommen.

Troyl liegt ca. 20 Seemeilen vorgelagert vor Istrika.